Zum Inhalt springen

Serie: Lebensfragen - Lebenshilfe

02.12.2016

Anregungen zum positiven Schwung

Geht das nur mir so, oder geht das anderen auch so?“ Liebe Leserinnen und Leser, ich kann mir sehr gut vorstellen, dass Sie sich – ähnlich wie ich – diese Frage in Ihrem Leben immer wieder einmal gestellt haben.

Als mich die Redaktion der Kirchenzeitung für das Bistum Eichstätt vor über viereinhalb Jahren bat, monatlich einen Artikel über psychologische Phänomene des Lebens zu verfassen, war es unter anderem diese Frage, welche mich zur damaligen Zusage veranlasste. In all meinen 54 Artikeln wollte ich Ihnen stets vermitteln, dass Sie mit Ihren Gefühlen und Überlegungen nicht alleine sind. Als Autor habe ich versucht, etwas, was Sie empfunden haben und wofür Ihnen noch die Worte fehlten, stellvertretend für Sie auszudrücken. Dass mir dieses Vorhaben hin und wieder gelungen ist, konnte ich anhand zahlreicher schriftlicher und mündlicher Rückmeldungen feststellen. So schreibt mir zum Beispiel eine Leserin nach der Lektüre meines Artikels „Unsere empfindlichen Stellen“: „So was, Sie haben ja über mich geschrieben. Schön!“

Geschichten des Gelingens

Bei den Vorbereitungen zu meinen Texten bin ich – ganz im Sinne der Positiven Psychologie – statt auf Fehlersuche auf Schatzsuche gegangen. Jeden Monat stellte ich Ihnen Beispiele des Gelingens im partnerschaftlichen Zusammenleben vor. Um den Traum des Menschen zu unterstützen, in einer Liebesbeziehung in Frieden gemeinsam alt zu werden, ist es meiner Ansicht dringend nötig, vermehrt positive Geschichten des Gelingens zu erzählen. Nach dem Motto „Sie motivieren, wo andere deprimieren“ teilten mir mehrere Leserinnen und Leser mit, dass ihnen besonders der positive Grundtenor meiner Ausführungen („Die Kraft der Ermutigung“, „Gemeinsam packen wir es“ etc.) gefallen hat.

Mit meinen Beiträgen zur Rubrik „Lebensfragen-Lebenshilfe“ beabsichtigte ich auch, auf verständliche und unterhaltsame Weise Ihr Allgemeinwissen über die Liebe zu erweitern. Ich habe versucht, durch meinen Schreibstil – welcher sich aus Anregungen aus der wissenschaftlichen Fachliteratur, der Belletristik, Lyrik, Musik und aus Erlebnissen im privaten und beruflichen Bereich zusammensetzte – interessante paarpsychologische Phänomene (Selbsterfüllende Prophezeiung, Resilienz etc.) zu erklären.

Dank

Es waren persönliche Gründe, welche mich bewogen haben, meine spannende Autorentätigkeit für die Kirchenzeitung mit dieser Ausgabe zu beenden. Meist das letzte Wochenende im Monat mit dem Schreiben eines Artikels zu verbringen, war eine sehr erfüllende Tätigkeit, erforderte aber auch viel Zeit und Energie, welche ich in Zukunft für andere Aufgaben benötige.

An dieser Stelle möchte ich mich bei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Kirchenzeitung für deren Unterstützung, Freundlichkeit und Wertschätzung bedanken. Unsere Zusammenarbeit klappte einfach hervorragend.

Sehr herzlich möchte ich mich bei Ihnen, liebe Leserinnen und Leser für Ihr Interesse an der Rubrik „Lebensfragen-Lebenshilfe“ bedanken. Ich hoffe, dass die eine oder andere Anregung Ihr Wissen über das psychologische Geschehen erweitert hat, Ihnen zu einem Aha-Erlebnis verhalf und Sie beim Gestalten Ihrer Liebesbeziehung unterstützen konnte. Viel Glück und Gottes Segen auf Ihrem Lebensweg! Abschließend möchte ich noch darauf hinweisen, dass Sie im Buchhandel ab Mitte Dezember unter dem Titel „50 Impulse für die Liebe. Anregungen zum positiven Schwung in der Partnerschaft“ (Paulinus-Verlag/Trier) nahezu alle von mir erstellten Artikel – in überarbeiteter Form und vereint in einem schön gestalteten Buch – erwerben können.

Dr. Gerhard Nechwatal, Kirchenzeitung vom 4. Dezember 2016

Kirchenzeitung - Ausgabe Nr. 21 vom 27.05.2018

Kontakt / Abo

Kirchenzeitung für das Bistum Eichstätt
Verlag und Redaktion
Sollnau 2, 85072 Eichstätt
Tel. (08421) 50-810
Fax (08421) 50-820
verlag(at)kirchenzeitung-eichstaett(dot)de
redaktion(at)kirchenzeitung-eichstaett(dot)de
anzeigen@kirchenzeitung-eichstaett.de



Bezugspreise (ab Jan. 2018): Durch die Agentur (Pfarramt) monatlich 7,50 € (6,35 € einschl. 7 % MWSt. + 1,15 € Zustellgebühr); durch die Post monatlich 8,25 €; Einzelnummer 1,80 €.